KOSTENLOSER VERSAND IN DE AB 75€ | GROßE PACKUNGEN & FAIRE PREISE

0

Ihr Warenkorb ist leer

wilde aprikosen

 

✓  Säuerlicher Geschmack

✓  Passend zu jedem Müsli

✓  Weiche Konsitenz

✓  Kleine Stückchen

 

Lieferzeit: 2 - 4 Tage

 


  • wilde aprikosen | der natürliche, fruchtige vitamin snack

    Unsere aromatischen, wilden Aprikosen schmecken leicht säuerlich, süß. Die wildwachsende Frucht reift an der Sonne und bleibt am Baum, bis die komplette Reife erreicht ist. Dadurch schmeckt sie nicht nur besonders gut, sondern ist auch sehr reich an Vitaminen und Nährstoffen.

     

    woher kommen die aprikosen?

    Die ursprüngliche Heimat der sonnigen Früchte liegt in China und dem Hochland zwischen Kaspischem und Schwarzem Meer. Heute wachsen Aprikosen aber fast überall dort, wo es schön warm ist. Die meisten Aprikosen kommen aus der Mittelmeerregion.

     

    Natural vintage snacks – reinvented.

  • wie wachsen die leckeren früchte?

    Aprikosen sind Steinfrüchte und gehören wie zum Beispiel Pfirsiche und Pflaumen zu den Rosengewächsen. Die Bäume werden meist ca. 6 Meter hoch, in seltenen Fällen auch 10 Meter. Sie wachsen auf trockenem, lehmigem und steinigem Boden. Die Bäume mögen und brauchen es trocken. Bei zu viel Feuchtigkeit sind sie nämlich sehr krankheitsanfällig.

     

    ein bisschen geschichte

    Die Aprikose war schon vor der Antike in Armenien bekannt und wird dort schon so lange angebaut, dass meist angenommen wird, dass das auch ihre ursprüngliche Heimat ist. Der botanische Name leitet sich auch aus genau dieser Annahme ab. Eine archäologische Ausgrabung in Armenien fand dazu Aprikosenkerne in einer Fundstätte aus der Kupferzeit. So scheint diese Theorie bewiesen. Eine andere Quelle wiederum sagt aber, dass die Aprikose um 3.000 vor Christus zuerst in Indien kultiviert worden wäre. Egal wo sie nun wirklich herkommt. Gut, dass wir sie heut haben und genießen dürfen!

     

    was steckt in den kleinen orangenen früchten?

    Das Besondere und der ganz klare Pluspunkt der Aprikosen ist das enthaltene Vitamin A, also Beta-Carotin. Ihm werden viele positive Auswirkungen auf die Haut und die Augen nachgesagt. Neben Beta-Carotin enthält die Aprikose auch Vitamin C, E und B12 und einige Mineralstoffe wie Phosphor, Eisen, Magnesium und Kalium. Außerdem ist Salicylsäure enthalten, welche im Magen-Darm-Trakt Keime abtötet. Neben den reichhaltigen Vitaminen und Nährstoffen ist die leckere Frucht sehr kalorienarm, aber ballaststoffreich. So macht das Essen gleich doppelt so viel Spaß. 

    Zudem weisen getrocknete Aprikosen durch den Wasserentzug eine höhere Mineralstoffkonzentration auf. So steckt zum Beispiel mehr Kalium in den getrockneten Früchten als in frischen.

     

    was kannst du mit unseren aprikosen alles machen?

    Gib sie auf jeden Fall in dein Müsli, Porridge, Granola und in all deine Bowls. Du kannst die weichen Aprikosen aber auch gut in saftige Früchtebrote, leckere Muffins und Rührkuchen verbacken. Gib sie auch in kleine Stücke geschnitten als Topping auf fruchtige Salate. Passt besonders gut zu einem Salat mit Putenstreifen. Du kannst mit unseren Aprikosen aber auch leckere und zurzeit auch absolut angesagte Energy balls machen. In Kombination mit Pistazienkernen sind die ganz besonders gut. 

     

    Kleiner Rezept-Tipp: Aprikosenkuchen mit Quark

    Zutaten:

    Für den Knetteig:

    350 g Mehl

    100 g Zucker

    170 g Butter, kalt und in Stückchen

    ¼ Tl. Backpulver

    2 Eier

    1 Prise Salz

    Für die Quarkcreme:

    140 g weiche Butter

    170 g Zucker

    4 Eier

    1 kg Quark mit 20 % Fett

    1 Päckchen Vanillepudding

    Für die Streusel und den Belag

    120 g Mehl

    80 g kalte Butter

    60 g Zucker

    120 g getrocknete wilde Aprikosen

    Zubereitung:

    Für den Boden Mehl, Zucker, Backpulver, die kalte Butter und kleinen Stückchen sowie die Eier miteinander verkneten. Nun kannst du den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und den Teig ca. 30 Minuten kühlstellen.

    Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier belegen oder einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig auf Backblechgröße ausrollen bzw. im Blech ausrollen, mehrfach mit einer Gabel einstechen und 10 Minuten vor backen.

    Währenddessen für die Quarkmasse die weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln gut unterrühren. Nun den Quark und die Speisestärke zugeben und gut verrühren.

    Für die Streusel Mehl, Butter und Zucker erst mit dem Handrührgerät bzw. der Küchenmaschine, dann kurz mit den Händen zu Streuseln verkneten. Auch die Streusel kühlstellen.

    Nun die Quarkmasse gleichmäßig auf dem vor gebackenen Teigboden verteilen. Beides zusammen für weitere 30 Minuten backen.

    Jetzt mit den Aprikosen und den Streuseln gleichmäßig belegen und für ca. 25 Minuten fertig backen.

     

  • Hier findest du in wenigen Tagen die Nährwerte zu unseren getrockneten Aprikosen. 
  • Schon in Kürze beantworten wir dir hier im FAQ Bereich spannende Fragen rund um die Aprikose.