KOSTENLOSER VERSAND IN DE AB 75€ | GROßE PACKUNGEN & FAIRE PREISE

0

Ihr Warenkorb ist leer

maulbeeren

 

✓  Süßer Geschmack

✓  Lecker im Müsli

✓  Hoher Proteingehalt

✓  Ungezuckert

 

Lieferzeit: 2 - 4 Tage

 


  • maulbeeren | naturbelassen und ohne Zucker

    Unsere aromatisch leckeren Maulbeeren zählen schon lange zu den Superfoods. Kein Wunder, die kleinen Beeren haben neben ihrem feinen Geschmack auch was Vitamine und Nährstoffe angeht, einiges zu bieten.

     

    der ursprung war ganz anders…

    Maulbeeren waren ursprünglich in Asien und Nordamerika heimisch. Die Bäume der weißen Maulbeere wurden zur Produktion von Seide gepflanzt, da Seidenspinner sich ausschließlich von den Blättern der Pflanze ernähren. Bis man sich auch mit der Maulbeere als Nahrungsmittel beschäftigte, dauerte es noch. Aber schon seit der Zeit der Römer sind neben den weißen Maulbeeren auch die schwarzen Maulbeeren zum Verzehr bekannt.

     

    Natural vintage snacks – reinvented.

  • einst waren die kleinen beeren bei uns heimisch

    Noch vor etwa 300 Jahren waren Maulbeeren in Europa und auch in Deutschland sehr bekannt. Die bis zu 15 Meter hohen Maulbeerbäume wuchsen vor allem in Parkanlagen und Gärten von Klostern und Adelshäusern. Dann gerieten die saftigen Beeren bei uns in Vergessenheit, weil unser Klima für die wärmebedürftige Pflanze zu rau und ihre Kultivierung darum wenig lohnend war. Zum Glück kommen die kleinen Superfoods aber schon länger auch aus anderen, wärmeren Ländern wieder zu uns. Getrocknet sind sie auch viel, viel widerstandsfähiger, sind sie frisch doch sehr empfindlich und verderben schnell.

     

    maulbeeren als heilmittel?

    Der Saft der Früchte, die übrigens mit den Feigen verwandt sind, wurde im Mittelalter als Heilmittel eingesetzt. Er sollte Vergiftungen bekämpfen und Entzündungen lindern. Auch in der chinesischen Medizin werden allen Teilen des Baums heilende Fähigkeiten zugesprochen: seine Blätter sollen Husten, Schwindel und Augenrötungen mindern, die Rinde Asthma und Ödeme heilen, kleine Äste Schulterschmerzen lindern. Zuletzt sollen die Früchte Erschöpfung entgegenwirken. Klar, bei dem Gehalt an Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und Fruchtzucker haben Maulbeeren definitiv Energiepotenzial!

     

    ein paar fun facts

    Nicht nur die Frucht an sich ist sehr spannend, auch die Maulbeere als Baum lohnt einen genaueren Blick. Weiße Maulbeeren zum Beispiel können auch in Deutschland wachsen. Dann am besten in Weinanbaugebieten, da sie ganz ähnliche Bedingungen wie Weintrauben benötigen. Schwarze Maulbeeren allerdings findet man bei uns nicht, da sie keinen Frost aushalten. Auch interessant, und das ist bei beiden Sorten gleich: die Früchte einer Pflanze reifen nacheinander und können nicht gleichzeitig geerntet werden.

     

    maulbeeren – das superfood

    Maulbeeren gelten dank ihrer reichhaltigen Inhaltsstoffe als unumstrittenes Superfood. Sie verfügen über viel Vitamin C, Vitamin A und E und Kalium. Zudem enthalten sie die wichtigen Spurenelemente Zink, Phosphor, Kalzium und Eisen, was unter anderem für unsere Haut, Haare, Fingernägel, starke Knochen und einen gut funktionierenden Stoffwechsel wichtig ist. Der hochwertige Ballaststoff Pektin, welcher für eine gute Verdauung sorgt, ist ebenfalls in den kleinen, fruchtigen Beeren enthalten. Ganz besonders ist auch das Antioxidant Resveratrol, was die Maulbeere zum Superfood macht. Hochwertige Antioxidantien schützen uns vor freien Radikalen. Resveratrol soll auch den Alterungsprozess verlangsamen – das ist allerdings nicht ausreichend belegt.

     

    so schmecken die honigsüßen beeren am besten:

    Die kleinen aromatischen Beeren, die geschmacklich auch etwas an Honig erinnern, passen perfekt in dein Müsli, Porridge und Granola. So startest du gleich mit der extra Portion an Vitaminen in deinen Tag. Ergänze auch deine Smoothies mit ein paar Maulbeeren, oder gib diese in selbst gemachte Müsliriegel oder integriere sie in Energy balls und Powerbars. Wann immer es nicht nur süß, sondern auch fruchtig und vitaminreich sein soll, kannst du unsere Maulbeeren auch als Topping für Pancakes und Salate benutzen. Sogar zu Eiscreme passen sie gut. Hier kannst du ein paar zerkrümelte Kekse mit den Maulbeeren zusammen über das klassische Vanilleeis geben – super lecker! Auch in Kombination mit anderen Beeren schmecken Maulbeeren super lecker! Darum findest du sie auch in unserem Müsli Mix.

     

    Kleiner Rezept-Tipp: Energy balls mit Maulbeeren und Datteln

    Zutaten:

    150 g Medjool Datteln jumbo

    50 g Maulbeeren

    75 g Cashewkerne

    25 g Kokosraspeln

    1 Prise gemahlene Vanille

    1 Prise Meersalz

    2 El Kokosraspeln zum Wälzen

    Zubereitung:

    Gib die 25 g Kokosraspeln in einen guten Mixer und verarbeite sie für ein paar Sekunden zu feinem Kokosmehl. Nun gibst du das Kokosmehl in eine extra Schale. Als nächstes die Datteln entsteinen und zusammen mit dem Vanillemark und dem Meersalz ebenfalls in den Mixer geben und zu einer cremigen Masse verarbeiten. Nun die Maulbeeren, Cashewkerne mit dazu geben und weiter zu einer feinen Masse verarbeiten.

    Am Schluss das Kokosmehl hinzufügen, dieses sorgt für eine bessere Bindung. Die Masse zu einer Kugel formen und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

    So lassen sich die Energy balls besser formen.
    Aus der gekühlten Masse kleine Kugeln formen und diese in den Kokosraspeln wälzen.

     


  • Hier findest du in Kürze spannende Fragen und Antworten rund um die Maulbeere.