KOSTENLOSER VERSAND IN DE AB 75€ | GROßE PACKUNGEN & FAIRE PREISE

0

Ihr Warenkorb ist leer

getrocknete cranberries

 

✓  Enthält viele Antioxidantien

✓  Süß-saurer Geschmack

✓  Enthält Mineralstoffe wie Eisen, Kalium & Natrium

✓  Unverfälschtes Cranberry Aroma

 

Lieferzeit: 2 - 4 Tage

 


  • getrocknete cranberries | die wunderbeeren aus kanada

    Unsere leicht säuerlich süßen, fruchtigen, getrockneten Cranberries sind die kleinen Schwestern der Preiselbeere. Die rote, aromatische Beere ist eine gute Ergänzung in süßen sowie in herzhaften Speisen und passt durch die angenehme, milde Säure auch sehr gut zu anderen Fruchtmischungen, wie zu unserem Office Mix, Müsli Mix und Studentenfutter. Schon die Ureinwohner Amerikas schworen auf die kleine rote Frucht.

     

    was steckte in den getrockneten beeren?

    Getrocknete Cranberries, und auch alle anderen Formen der Frucht, wie zum Beispiel Saft, sind ganz besonders bekannt für ihre harntreibende Wirkung. So gilt sie immer als Hausmittel Nummer eins bei Harnwegsinfekten. Trotz mehrerer Studien ist die Wirkung aber nicht ganz eindeutig bewiesen. In manchen Studien wurde so zum Beispiel nur bei jungen Frauen eine positive Wirkung festgestellt. Ein guter Vitaminlieferant ist die getrocknete Cranberry aber in jedem Fall. Sie verfügt über einen besonders hohen Anteil an Vitamin C. Auch die Vitamine K und A sind enthalten, dazu stecken wertvolle Flavonoide, Phosphor, Pektin, Zink, Natrium, Kalium und Eisen. Damit gilt sie auch als Fänger von freien Radikalen.

     

    Natural vintage snacks – reinvented.

  • wie kam sie zu ihrem namen?

    Die getrocknete Cranberry wird auch großfruchtige Moosbeere genannt. Sie gehört zu der Gattung der Heidelbeeren und damit zu den Heidekrautgewächsen. Total interessant, der englische Name Cranberry, wie sie auch bei uns meist genannt wird, leitet sich von dem Wort Kranichbeere ab. Die ersten Einwanderer Amerikas fühlten sich beim Anblick der Staubfäden der Blüten an Kraniche erinnert. So wurde die kleine rote Beere crane berry und damit später Cranberry genannt.

     

    wo wachsen die kleinen beeren?

    Cranberries sind in erster Linie in Nordamerika zu Hause. Auch bei uns in Europa wären die Bedingungen optimal und die Beeren könnten hier gut wachsen. Wild kommen Cranberries bei uns allerdings trotzdem nicht vor. Cranberries wachsen ohne große Ansprüche, die kleinen Sträucher werden 20 cm bis 2 Meter hoch. Die weißen Blüten der Pflanze wachsen erst im dritten Jahr. Die Blüten können sich selbst befruchten, werden sie jedoch von einer anderen Pflanze befruchtet, wachsen deutlich mehr Früchte an den Sträuchern. Frische Cranberries sind im Inneren watteartig weiß und erinnern an Miniäpfel, da auch hier in kleinen Kammern die Samen wachsen.

     

    so werden cranberries geerntet:

    Die Früchte sind wesentlich leichter als Wasser, was das heutige hochmechanisierte Ernteverfahren möglich macht. Zunächst werden die großen Cranberry Felder mit Wasser geflutet. Anschließend werden die Beeren mit Hilfe spezieller Maschinen mit einem Strudelsog vom Busch gelöst. Die reifen Früchte schwimmen dann auf der Oberfläche des Wassers und können mit Netzen abgeerntet werden. Durch dieses Ernteverfahren werden die Cranberries auch automatisch sortiert. Sie besitzen jeweils 4 kleine Luftkammern. Die einwandfreien Beeren schwimmen und hüpfen so an der Wasseroberfläche. Minderwertige Früchte tun dies nicht, so kann schon während der Ernte schnell und unkompliziert in A und B Ware sortiert werden.

     

    wie schmecken unsere getrockneten cranberries am besten?

    Die leicht säuerlichen, angenehm mit etwas Apfelsaft gesüßten Beeren sind die perfekte Zutat für dein Müsli, dein Porridge und Granola. Genau so gut schmecken sie in selbst gemachten Müsliriegeln und in Energy balls. Aber auch in Obstsalaten und herzhaften Salaten schmecken sie toll und ergänzen hier mit der säuerlichen Note perfekt. Die kleinen Beeren passen gut in Soßen zu Fleischgerichten. Und werden aber auch ganz besonders gern zum Backen verwendet. Vor allem in Keksen oder in Rührkuchen sind getrocknete Cranberries eine gute Ergänzung und harmonieren super mit dem süßen Teig.

     

    Kleiner Rezept Tipp: Kekse mit getrockneten Cranberries

    Zutaten:

    250 g Mehl

    1/2 TL Backpulver

    1/2 TL Natron

    1 Prise Salz

    200 g weiche Butter

    150 g Zucker

    1 Pck. Vanillezucker

    1 Ei

    3 EL Orangensaft

    100 g getrocknete Cranberries

    Zubereitung:

    Heize den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vor. Nun das Mehl mit Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel gut mischen.

    In einer zweiten Schüssel die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel schaumig rühren, dann das Ei unterrühren. Jetzt den Orangensaft hinzugeben.
    Als nächstes gibst du die getrockneten Cranberries mit in die Butter, Zucker Mischung. Dann kannst du das Mehl mit unterrühren und alles gut vermischen.

    Auf mit Backpapier ausgelegte Bleche kleine Teighäufchen setzen. Am besten formst du die mit zwei Esslöffeln. Nun für ca. 15 Minuten backen, bis sie schön goldbraun sind.
    Anschließend gut auskühlen lassen.

    Extra-Tipp: Wenn du magst kannst du auch noch verschiedene Nüsse mit in deine Cookies geben. Vor allem Mandeln und Macadamianüsse passen besonders gut.

     


  • Schon in Kürze beantworten wir dir hier spannende Fragen rund um die kleinen, roten Beeren.